Dekanate und Dechanten/Dekane

Dekanate

Innerhalb eines Bistums können mehrere benachbarte Pfarreien zu einem Dekanat zusammen gefasst werden. Das Dekanat ist der Amtsbezirk des Dekan.
Die meisten heute existierenden Dekanate sind geschichtlich gewachsen.
Dem Dekanat steht der Dechant oder Dekan vor, der durch die Dekanatskonferenz der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und den Dekanatsrat unterstützt wird.

Das Amt des Dechanten bekleidet immer ein Priester des Dekanates, üblicherweise einer der Pfarrer der im Dekanat gelegenen Pfarreien.
Der Dechant wird von der Dekanatskonferenz gewählt und vom Bischof ernannt.
Hauptaufgabe des Dechanten ist die Förderung und Koordinierung der gemeinsamen pastoralen Tätigkeit im Dekanat.

Das Bistum Aachen gliedert sich in die acht Regionen mit insgesamt
71 Gemeinschaften der Gemeinden:

  • Aachen-Stadt
  • Aachen-Land
  • Düren
  • Eifel
  • Heinsberg
  • Kempen-Viersen
  • Krefeld
  • Mönchengladbach

Hinweis: Der Beitrag wurde zusammengestellt unter teilweiser Verwendung folgender frei zugänglicher Fundquellen: Wikipedia (die freieEnzyklopädie), Katholisch.de (das Internetportal der katholischen Kirche), Webseite des Bistums Aachen, Lexikon “Der Brockhaus in drei Bänden”, www.internetseelsorge.de.

Nach oben