Musiklehre

Das heutige Notensystem

hat fünf Linien, das zur Darstellung einer bestimmten Tonhöhe dient.
Es wurde von Guido von Arezzo um ca. 1000 n. Chr. eingeführt.

Aufbau des Notensystems

  1. Notenschlüssel (legt die Tonhöhe der notierten Noten fest)
  2. Vorzeichen (legen die Tonart fest)
  3. Taktangabe (legt die Schläge pro Takt fest)
  4. Noten
  5. Taktstriche (unterteilen das Musikstück in Takte)

© 2020 – St. Lambertus, Breyell | Administrator Achim Bruns

Nach oben