RORATE – Messe in St. Lambertus

„Tauet Himmel, den Gerechten,
ihr Wolken, regnet ihn herab…“

auf diesen Jesaja -Vers ( Jes 45.8 ) geht der Name der Rorate-Messe zurück ( rorate coeli… ), die ursprünglich im 15. Jahrhundert entstanden ist und zur Ehre der Gottesmutter gefeiert wurde, die ihr Leben bedingungslos und ohne zu zögern in Gottes Hand legte, als der Engel zu ihr trat. . .

In der dritten Strophe des Liedes heißt es dann weiter:

„Hell in unsere dunkle Erde
leuchtet Gott als Mensch hinein,
um aus aller Angstbeschwerde
unsere Herzen zu befrei´n.

Angstbeschwerden – das kennen wir nur zu gut! Angst vor Covid-19, Angst vor Arbeitsverlust, Angst bei den Nachrichten, die uns die Medien zeigen.  Die soziale Isolation, mit der wir versuchen die Ausbreitung des Corona-Virus in den Griff zu bekommen, das Distanzhalten zu den Menschen, die uns lieb sind, macht einsam. Die kurzen und kalten Tage des frühen Winters lassen die schönen Stunden adventlichen Beisammenseins umso mehr vermissen.

In diese Dunkelheit „leuchtet Gott als Mensch hinein“ und schenkt uns Mut und neue Hoffnung.  Das   findet in den Roratemessen Ausdruck:

Wenn wir uns, wie Maria, ganz Gottes gutem Plan überlassen, wird es hell in uns werden, denn das von Gott geschenkte Licht leuchtet in uns – so wie die Kerzen, die wir in der Roratemesse in Händen halten – der Winternacht und allen Widrigkeiten zum Trotz.

Komm auch Du und begehe mit uns Advent !

Die Roratemessen sind an den Samstagen in der Adventzeit jeweils um 7.00 Uhr früh in St. Lambertus. Leider wird es in diesem Jahr, anders als sonst kein gemeinsames Frühstück im Anschluss geben können.               

B. Hoeren-Bayer

Datum

19.12.2020

Uhrzeit

7:00 - 8:00

© 2020 – St. Lambertus, Breyell | Administrator Achim Bruns

Nach oben