Silbernes Priesterjubiläum Pastor Puts

Dank und Anerkennung

Unser Pfarrer Günter B. Puts feiert am 23. September 2020 sein silbernes Priesterjubiläum. 

Dazu gratulieren wir herzlich.

Pfarrer Günter Puts (Jahrgang 1955) wurde in St. Tönis geboren. Nach seiner beruflichen Ausbildung und Tätigkeit als Industriekaufmann studierte er Theologie und Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg in den Jahren 1989 bis 1994.

Nach weiteren Studien im Priesterseminar in Aachen wurde er am 23. September 1995 im Hohen Dom zu Aachen durch Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff zum Priester geweiht.

Seine Primiz feierte Pfr. Puts am 24. September 1995 in der Pfarre St. Cornelius in St. Tönis. Dort stellte er einen Leitgedanken aus einem Zitat des verstorbenen Bischofs Hemmerle zum Osterevangelium vom „ungläubigen“ Thomas in den Vordergrund: „Ich wünsche uns Osteraugen, die im Tod bis zum Leben sehen, in der Schuld bis zur Vergebung, in der Trennung bis zur Einheit, in den Wunden bis zur Heilung. Ich wünsche uns Osteraugen, die im Menschen bis zu Gott, in Gott bis zum Menschen, im ICH bis zum DU zu sehen vermögen. Und dazu wünsche ich uns alle österliche Kraft und Frieden, Licht, Hoffnung und Glauben, dass das Leben stärker ist als der Tod.“

Seine ersten priesterlichen Wirkungsstätten als Kaplan waren die Pfarrgemeinden St. Katharina und Maria Rosenkranz in Willich (von 1995 bis zum Jahr 2000).

Am 9. April 2000 ernannte ihn Bischof Mussinghoff zum Pfarrer an St. Lambertus, Nettetal-Breyell sowie zum Pastor proprius (eigener Hirte) mit dem Titel Pfarrer an der Pfarrvikarie St. Peter und Paul, Nettetal-Leutherheide.

Zum 28. September 2003 ernannte ihn der Bischof von Aachen unter Beibehaltung seiner Aufgaben als Pfarrer an St. Lambertus, Nettetal-Breyell und St. Peter und Paul, Nettetal-Leutherheide zum Pfarrer an St. Anna, Nettetal-Schaag. Unsere drei Pfarrgemeinden bilden seit 2003 eine Weggemeinschaft und sind seit 2005 zur Gemeinschaft der Gemeinden Nettetal (GdG Nettetal), der alle sieben Nettetaler Pfarrgemeinden angehören, zusammengeschlossen. Mit Wirkung vom 1. Juli 2006 wurde Pfarrer Puts zum Leiter der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) ernannt.

Im Jahr 2004 gründeten seine Pfarreien die Elkhilfe, die die Arbeit der Caritas im polnischen Bistum Elk unterstützt. Für seine Verdienste wurde er am 10. Mai 2012 durch Bischof Jerzy Mazur von der Diözese Ełk, (Partnerstadt der Stadt Nettetal) zum Ehrendomherrn an der Kathedrale von Ełk ernannt.

Wir danken ihm für seine geleistete Arbeit und hoffen auf sein weiteres Wirken in den ihm anvertrauten Pfarrgemeinden. Wir wünschen ihm Gottes Segen, viel Kraft und Freude für die priesterlichen und administrativen Aufgaben in unseren Gemeinden.

Karl-Heinz Erkens

© 2020 – St. Lambertus, Breyell | Administrator Achim Bruns

Nach oben